PARK(ing) DAY Nürnberg 19.09.2014

Schaffe Freiräume, wo normalerweise Autos stehen!
Unter diesem Motto werden PKW-Stellplätze für einige Zeit zu autofreien Bereichen
Beschreibung
Parklücken einen Tag lang in PARKs verwandelnFreiräume schaffen, wo sonst Fahrzeuge stehen – weltweit nutzen Aktivist_innen, Künstler_innen und Bürger_innen den PARK(ing) Day um ihre Stadt zu gestalten. Sie besetzen einen Teil des öffentlichen Raumes und machen Parklücken vorübergehend zu bunten, belebten Zwischenräumen: offen und begehbar, zugänglich für alle.

Mit euren Einfällen schafft ihr gemeinsam Aufmerksamkeit für eine andere Nutzung von Straßen und Plätzen. Die Aktionen am PARK(ing) Day zeigen, wie stark der öffentliche Raum in unseren Städten von Autos bestimmt wird.

Für einige Stunden an diesem Tag werden PKW-Stellplätze zu autofreien Bereichen. PARKs, temporär umgestaltete Parklücken, laden zum Verweilen ein. In diesen Lücken entsteht Raum für Kommunikation und Muße.

Einen Tag oder einige Stunden lang werden PKW-Stellplätze anders genutzt als sonst: PARKs, temporär umgestaltete Parklücken, laden zum Verweilen und Unterhalten ein.

Der PARK(ing) Day wurde initiiert von „Rebar“, einem kreativen Kollektiv aus San Franciso. Das war im Jahr 2005, seit dem beteiligen sich jedes Jahr in vielen Städten der Welt immer mehr Menschen an diesem Aktions-Tag. In diesem Manual erfährst du, wie du mitmachen kannst und was die Idee des PARK(ing) Day ist.